Hier findest du Zitate, die sich auf die Liebe, auf die Essenz, auf das Wesentliche beziehen. Worte, die gut tun, wenn man sie hört oder liest. Sie haben das Potential, uns einen Augenblick des Friedens zu schenken. Sie erinnern uns an das, was im Alltag so leicht vergessen wird.

Die alphabetisch angeordnete Sammlung wird von Zeit zu Zeit ergänzt oder verändert.

Stand: 05. Januar 2021

Amma
„In den Tiefen des Ozeans existieren keine Wellen. Sie erscheinen nur auf der Oberfläche. Auf dem Meeresgrund jedoch ist alles still. Wenn wir uns Gott nähern, werden wir ruhig.“

Ayya Khema
„Liebe ist dieses warme, weiche Gefühl, ohne das im Leben nichts fließt.“

Brigitte Bokelmann
„Ich verwende das Wort Seele als Symbol für den Teil in uns, der sich daran erinnert, WER wir sind und WO unser Zuhause ist. Leben wir nicht im Einklang mit ihr, verpassen wir unser SELBST. Daher rührt das unvermeidliche, unruhige, zumeist unterschwellige, Gefühl, dass etwas nicht stimmt oder fehlt in unserem Leben. Solange alles mehr oder weniger gut läuft, ignorieren wir das Gefühl. Bricht unser Leben zusammen, besteht die Möglichkeit, dass wir endlich innehalten und uns dem Ruf unserer Seele nach dem SELBST widmen. So kann eine tiefe Krise sehr viel Gutes für uns bewirken..“

Dalai Lama
„Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen.“

Dorothea Mihm
„So wie der Tod für das Vergängliche steht, so steht die Liebe für den göttlichen Funken, das Ewige.“

Christina von Dreien
„Neulich fragte mich jemand, was eigentlich die Seele ist. Es kommt auf die Definition drauf an. Menschen verstehen unter «Seele» manchmal unterschiedliche Dinge. Für mich ist die Seele der Teil von uns, der ganz am Anfang aus der Quelle kam. Die Seele ist somit göttlich und reine Liebe. Unsere Seele trägt den göttlichen Funken und das Bewusstsein, das mit der Quelle verbunden ist…..Unsere Seele ist in ihrem Kern reine Liebe……Wenn Menschen erwachen, verbinden sie sich wieder mit ihrer Seele und kommen so wieder mit der Liebe in Kontakt, die sie eigentlich sind.“

Ein Kurs in Wundern©
„Tief in dir liegt alles, was vollkommen ist, bereit, durch dich hindurch und hinaus in die Welt zu strahlen. Es wird allen Kummer, allen Schmerz, alle Angst und allen Verlust heilen, weil es den Geist heilen wird, der dies alles für wirklich hielt und wegen seiner Treue diesem gegenüber litt.“ Ü-I.41.3:1-3

„Nur meine Verurteilung verletzt mich. Nur meine eigene Vergebung macht mich frei.“ Ü.I.198.9:3-4

„Identifiziere dich mit der Liebe, und du bist sicher. Identifiziere dich mit der Liebe, und du bist zu Hause. Identifiziere dich mit der Liebe, und finde dein SELBST.“ Ü-II.5.5:6-8

„Konflikt ist Schlaf, und Friede ist Erwachen. Der Tod ist Illusion, Leben die ewige Wahrheit.“ Ü.II.331.1.8-9

Michael Ostarek
„Wenn du erleuchtet bist, siehst du das Licht im anderen.“

Mooji
„End of Ego: What happens is, it gradually burns away and how it comes about, you loose interest in it. The most powerful thing that can happen. Just like one of the most powerful things is to give your attention to something, the most powerful thing is to remove your attention from something. It dies right there. The minute something becomes insignificant for you, it vanishes. It dies right there. The reason for fear is the attachment to life which is in the body only.“

Novalis
„Liebe ist der Endzweck der Weltgeschichte, das Atmen des Universums.“

OM C. Parkin
„Es gibt wahrlich nichts was du tun könntest, um zu erkennen, wer du bist. Wisse das und tue alles dafür.“

Unbekannt
„Es hat einen Wert, aber es hat keinen Preis. Es ist kostbar, doch es kostet nichts. Du bekommst es nirgendwo und überall, in allen möglichen Größen, ohne es verpacken zu müssen. Es ist das Beste und das Schönste, was du als Geschenk anbieten kannst: Zeit.“

Wolf Schneider
„Es gibt drei Dinge, die sehr hart sind, sagte der Aufklärer und Erfinder Benjamin Franklin, einer der Gründerväter der USA: Stahl, ein Diamant und sich selbst zu erkennen (to know oneself). Sich selbst zu erkennen ist die größte Herausforderung, der sich ein Mensch stellen kann. Das wussten die Weiseren unter uns auch schon vor mehr als zweitausend Jahren: Erkenne dich selbst (gnothi seauton) stand am Eingang des berühmtesten Heiligtums der Antike; und heute erforschen wir mit wissenschaftlichen Methoden, wie sehr wir uns mit unserem Selbstbild irren.“

Sich selbst erkennen und sich an GOTT erinnern sind ein und dasselbe Ding. Meine IDENTITÄT ruht in IHM. Die Folge davon ist unwandelbarer innerer Frieden. Wie geht das?

ZEN-Geschichten (Autor unbekannt)
„Ein Zen-Meister spaziert durch den Wald, blickt in die Weite des Himmels und fing plötzlich, wie aus heiterem Himmel, an zu lachen. Ein Schüler sieht den Meister und spricht ihn auf seinen Lachanfall an – er möchte das warum verstehen, denn es ist absolut nichts passiert. Der Meister sieht den Schüler grinsend an und erwidert: Genau das ist der Grund – ich habe wieder einmal versucht, den Grund zu verstehen.“