Aktualisiert am 22. Mai 2021 von Brigitte Bokelmann

Vielleicht gehörst du zu den Menschen, die selten lachen, weil sie keinen Grund zum Lachen finden. Oder du bist jemand, der denkt: „Wenn ich lache, obwohl ich mich so schlecht fühle, dann ist das unecht. Ich bin dann nicht ehrlich.“

Ich kenne diesen Gedankengang sehr gut. Er hat mich und mein Leben bis vor wenigen Jahren auch noch bestimmt. Ich möchte dir gern ein wenig mehr darüber erzählen.

Als ich mein Elternhaus verließ, konnte ich tatsächlich weder lachen noch weinen. Gefühle zeigen war Zuhause einfach nicht erlaubt, und so habe ich es nie gelernt. Dann kam ich zu Osho und habe an mir gearbeitet. Authentisch sein wurde zum wichtigsten Ziel, wollte man sich weiterentwickeln.

Mystic Rose
Osho hat viele neue geniale Meditationen, insbesondere aktive, in die Welt gebracht, unter anderem die Mystic Rose Meditation. In der ersten Phase dieser Meditation wurde drei Stunden lang gelacht. Lies hier, was Osho selbst dazu gesagt hat:

„…..lacht ihr einfach ohne jeden Grund. Ihr werdet staunen, wie viele Staubschichten sich über eurem Wesen angesammelt haben. Das Lachen wird diese Schichten wie ein Schwert mit einem Schlag durchdringen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, welch große Transformation dies eurem Sein bringen kann.“ – Osho

Diese erstaunliche Meditation habe ich in den 90ern dreimal mitgemacht, die ersten beiden Male waren besonders schwierig. Bei der letzten waren wir insgesamt 100 Teilnehmer.

Lagesi
Vor eineinhalb Jahren erzählte mir eine Frau, dass sie jeden Morgen 5min lacht. Das würde ihren Tag und ihre Stimmung zum Guten hin verwandeln. Ich war begeistert von der Idee und habe sie direkt mit einem Freund umgesetzt. Gleich habe ich das Ganze mit weiteren Phasen von Gebet und Stille ergänzt. Die Wirkung war so schön, dass wir seitdem keinen Morgen ausgelassen haben, an dem wir nicht gemeinsam lachen, beten und still sind.

Eines Tages habe ich die Meditation mit einem anderen Freund gemacht. Der war ebenso begeistert. So wurde die Idee in mir geboren, dies als Morgen Meditation „offiziell“ anzubieten. Der Name La-ge-si (Lachen-Gebet-Stille) wurde mir daraufhin eingegeben.

Zweifel
Selbst diese 5min Lachen waren anfangs noch ein kleiner Kraftaufwand. Daher kann ich dich gut verstehen, wenn du zweifelst. Darüber, ob authentisch sein richtig ist oder nicht, müssen wir wirklich nicht diskutieren – das steht außer Frage. Doch wenn du dich oft schwer fühlst und dir tatsächlich selten zum Lachen zumute ist, könnte „auf Befehl lachen“ lernen dir enorm helfen.

Natürlich ist uns nicht immer zum Lachen zumute. Genau das gilt es zu überwinden. Die Frage ist: Bist du offen für Veränderung? Willst du dich leichter fühlen? Willst du glücklicher sein?

Heute kann ich einfach lachen, egal, wie es mir geht, und es hilft mir ungemein. Meine Erfahrung ist, dass mit der Übung langsam aber sicher der Widerstand zum glücklich sein schmilzt. Die Identifikation mit dem schlechten Gefühl weicht auf. Und das ist ein riesengroßer Wert! Es macht mich frei.

Unser wahres SEIN ist frei
So unterstützt uns diese kleine Lagesi Morgen Meditation in Babyschritten, Altlasten und Schichten abzutragen und uns unserer wahren IDENTITÄT immer mehr bewusst zu werden.

Anmerkung
Ein Kurs in Wundern© hat eine ganz eigene Deutung für den Begriff „Ehrlichkeit“. Da sich im Kurs alles um meine wahre IDENTITÄT dreht, bin ich unehrlich, wenn ich meine Vollkommenheit, meine Ganzheit, mein heiles SEIN leugne und stattdessen auf Mangel, Angst und Leid als mein wahres und berechtigtes Sein beharre.

Erfahre hier mehr zur Lagesi Morgen Meditation

** Ein Kurs in Wundern©, Greuthof Verlag  Freiburg i. Br.