LICHTpunkt sein

LICHTpunkt sein

Mein Leben
verlief bis auf einige Jahre im Krisenmodus. Meine Kindheit war gespickt mit traumatischen Erlebnissen. Die Teenizeit ebenso. Als es langsam ins Erwachsenenalter ging, war ich von meiner Persönlichkeit her komplett beziehungsuntauglich, in gewissem Sinne arrogant, Mitgefühl kannte ich nicht. Das Wort „Gefühl“ allein schon sagte mir nichts. Lachen oder weinen konnte ich nicht. Mein System war von einer Armatur umgeben, ich war im konstanten Schutzmechanismus.Weiterlesen

.

Ich…ich…ich.

Leeres Gesicht
Ich denke, ich tue, ich fühle.
Ich fühle mich sicher. Ich fühle mich bedroht. Ich bin krank. Ich bin gesund. Ich bin traurig. Mir geht es gut. Ich bin glücklich. Mir ist kalt. Ich bin verzweifelt. Ich habe Angst. Ich mache mir Sorgen. Ich
bin müde. Ich kann nicht schlafen. Ich habe gut geschlafen. Ich habe ein gutes Gefühl. Ich habe ein schlechtes Gefühl. Ich habe Hunger. Ich…ich…ich.Weiterlesen

.

Das Ende des Leidens

Plötzlich erkennen wir die Welt nicht mehr wieder. Alles ist anders, wie gewohnt. Seit Monaten erfahren wir Einschränkungen in mehr oder weniger bedrohlicher Weise – für viele existenz-, ja, gar lebensbedrohend.

Wie wir es im Einzelnen erleben,
beurteilen und letztlich damit umgehen, ist so facettenreich, wie der Mensch es eben ist. Wie könnte es auch anders sein?

Was ist das Gemeinsame, was verbindet uns?
Was teilen wir alle miteinander? Gibt es so etwas überhaupt? Die Antwort ist ja! Der Mensch sehnt sich nach Liebe, nach Frieden und nach Glück! Das tut ganz einfach jeder hier, das eint uns. Ob wir es so wahrnehmen (wollen) oder nicht.

Die Wahl der Mittel
Der Grund dafür, dass es sehr oft anders aussieht, liegt an Weiterlesen

.

Was ist Glück?

Blauer Himmel mit SonneReines Sein.
Innerer Frieden.
Unser SELBST.

Das ist Glück.

Was öffnet die Tür?

Es gibt einen Schlüssel.
Seine Name ist:
Wahre Vergebung.

 

Bedingungen für das Glück

Schau doch mal, welche Bedingungen du für dein Glück aufgestellt hast. Was muss alles geschehen, damit du ein Gefühl von Glück haben kannst? Wie sollte sich dein Partner verhalten? Was muss an der Arbeit geschehen? Was in der Welt? Was muss sich alles für dich verändern, damit du glücklich sein kannst? Und was muss sich alles bei dir selbst verändern? Dein Körper ist nicht schön genug? Nicht gesund genug?

Utopisch – oder nicht?

Gibt es überhaupt eine Chance für dich, jemals glücklich zu sein? Sei ehrlich.

Was, wenn es einen Weg zum Glück gibt,

der vollkommen bedingungslos ist? Oh sorry – stimmt nicht ganz. Es gibt eine Bedingung: Weiterlesen

.

Corona als Chance

Hier mal ein Blick auf Corona aus meiner Sicht als Lehrer und Schüler von Ein Kurs in Wundern©

 

Der Corona-Virus birgt die Chance, uns unsere Verletzlichkeit als Mensch und die Vergänglichkeit von allem, was uns ganz selbstverständlich und wichtig erscheint in dem, was wir unser „normales Leben“ nennen, bewusst zu machen. Er wirkt wie ein Stop und ist daher Weiterlesen

.

Corona als Chance 2

Nicht urteilen – auch und gerade in besonders schwierigen Zeiten

Ein Kurs in Wundern© lehrt, dass urteilen sozusagen einer Selbstkreuzigung gleich kommt. Warum ist das so und wie hilft uns diese Einsicht in Zeiten wie Corona? Lass dich Weiterlesen

.